Gummitwist

Supporting the challenge to jump

Öffentliche Präsentationen: SA 20. & SO 21. Mai, 20:00 Uhr

Eintritt: 12 €  / 6 € (ermäßigt)


Stückentwicklungen von Elisabeth Kaul, Ilana Reynolds, Brian McNeal und Tobias Weikamp

Es tanzen: Nadege Cotta, Laura Hicks, Katarzyna Ustowska, Nora Vladiguerov, Ewelina Zielonka und Kirill Berezovski

Konzept & Mentoring: Edan Gorlicki

Unterstützt durch Workshops von Monica Gillette, Einav Katan-Schmid, Alexandra Schmidt, Eva-Maria Steinel und Christophe Knoch


Juicy Joints

Choreographie: Brian McNeal
Tanz: Nadege Cotta und Kirill Berezovski

Ode an den freien Geist
Choreographie: Elisabeth Kaul
Tanz: Kirill Berezovski

an Overture to Jump
Choreographie: Ilana Reynolds
Tanz: Laura Hicks, Katarzyna Ustowska und Ewelina Zielonka

Unten Ohne - Ein vergessenes Körperteil kehrt zurück
Choreographie: Tobias Weikamp
Tanz: Nora Vladiguerov
Musik: Peter Hinz


Am 20. und 21. Mai präsentieren Elisabeth Kaul, Ilana Reynolds, Brian McNeal und Tobias Weikamp ihre Stückentwicklungen, die sie im Rahmen des Mentorenprogramms Gummitwist erarbeitet haben.

Gummitwist ist ein Pilotprojekt für junge Choreographen, organisiert vom Theater Felina-Areal und unter der Künstlerischen Leitung von Edan Gorlicki. Mit einem regionalen Fokus zielt das Projekt darauf ab, den Nachwuchs im Südwesten zu stärken: Bewerben konnten sich Künstler, die in einem Umkreis von 100 km um Mannheim leben.

Aus zahlreichen Bewerbern hatte die Fachjury, bestehend aus Alexandra Schmidt (tanzmanagement.net, Düsseldorf), Douglas Bateman (MD Kollektiv, Köln) und Jörg Fischer (Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen), die vier Teilnehmer im Februar ausgewählt. Gummitwist fördert und fordert sie, ihren ganz eigenen Stil zu festigen und die choreographische Laufbahn individuell und professionell zu gestalten. 

Inhaltlich umfasst das Mentorenprogramm künstlerische, strukturelle und praktische Elemente. Im Mittelpunkt steht dabei bewusst nicht die Produktion neuer Tanzstücke, sondern der individuelle Entwicklungsprozess. Gummitwist beinhaltet eine Workshop-Woche mit Gastdozenten, eine 3-wöchige kreative Experimentierphase und eine interne Feedbackwoche. Die Öffentlichen Präsentation der vier Stückentwicklungen auf der Bühne des Theater Felina-Areal bildet den Abschluss des Programms.


Gefördert durch den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und die Stiftung der Landesbank Baden Württemberg.